Azubis finden

4 Tipps Auszubildende für die ambulante Pflege finden

Die ambulante Pflege ist ein Branchenbereich der stark unter dem Azubi-Mangel leidet. Immer wenige junge Menschen entscheiden sich für den Pflegeberuf, denn er hat zahlreiche schlechte Kritiken bekommen. Azubis gehen leider davon aus, dass der Pflegeberuf mit viel Stress, Leid und einer schlechten Bezahlung verbunden ist. Bei Unternehmen sorgt das für ein gefährliches Nachwuchsproblem.

Wie kann ein Unternehmen der ambulanten Pflege nun aktiv werden? Wie lassen sich Auszubildende für die ambulante Pflege finden?

Beruf attraktiv wirken lassen

Für den Pflegeberuf muss man geboren sein! Eine Aussage die viele Azubis zu hören bekommen. Jedoch schreckt diese Aussage zukünftige Azubis ab! Denn oftmals sind die Ansichten die über den Beruf vorhanden sind falsch. Als Unternehmen sollten ambulante Pflegedienste deswegen dafür sorgen, dass zukünftige Arbeitskräfte den Beruf kennenlernen. Wie kann das am besten umgesetzt werden?

Optimal wäre es die staatlichen Möglichkeiten zu nutzen, denn bereits in der Schule können Mädchen und auch Jungen den Beruf durch ein Praktikum kennenlernen. Beteiligen sich ambulante Pflegedienste aktiv an dieser Möglichkeit und geben offen bekannt dass ein Praktikum möglich ist, kann der Beruf bereits in ein besseres Licht gerückt werden. Es gibt weitere Möglichkeiten um das Interesse an dem Beruf der Pflegekraft zu wecken. Folgende Maßnahmen sprechen Azubis an:

  • Tag der offenen Tür
  • Ausbildungsbörsen an Schulen
  • Praktika-Ausschreiben

Unternehmen müssen Auszubildende aktiv ansprechen. Schulen bieten dafür bereits Projekttage an, die entsprechend das Thema „Berufswahl“ besitzen. Ambulante Pflegedienste sollten sich an diesen Projekttagen beteiligen und den Beruf vorstellen.

Warum finden Unternehmen keine Auszubildende?

Der Azubi-Mangel kann unterschiedliche Ursachen haben. Grundlegend sind nicht immer Unternehmen an dem Mangel schuld, denn auch Schulen und das fehlende Interesse der Azubis spielen eine Rolle. Wer sich jedoch für sein Unternehmen Azubis sucht, kann durchaus welche finden. Dafür sollten die folgenden Fehler vermieden werden:

  • schlechter Ruf, durch Kunden oder Patienten
  • mangelnde Präsenz im Internet
  • fehlendes Interesse der Mitarbeiter
  • fehlende Kompetenz um Auszubildende zu bilden

Weitere Fehler könnten Überstunden oder eine schlechte Bezahlung sein. In diesem Fall wirkt das Unternehmen für den Auszubildenden abschreckend.

4 Tipps Auszubildende für die ambulante Pflege finden

Azubis zu finden ist oftmals leichter als angenommen denn die digitalen Medien erleichtern die Suche. Unternehmen die einen Auszubildenden suchen sollten sich als erstes an die Agentur für Arbeit wenden. Hier können verschiedene Stellenanzeigen geschaltet werden. Aber nicht nur die Arbeitsagentur ist als Ansprechpartner wichtig, sondern auch die zahlreichen Angebote im Internet.

Pflegedienste können unter anderem bei den zahlreichen Jobbörsen eine Anzeige schalten. Diese sind teilweise kostenfrei und sorgen für eine breite Zielgruppenansprache. Ebenfalls als Zielseite für Stellenausschreibungen ist Facebook. Unternehmen die eine Facebookseite haben können auch hier die relevanten Gruppen für die Ausschreibung nutzen.

Ganz klassisch kann in einem kleinen Rahmen der Flyer weiterhelfen. Ist dieser ansprechend gestaltet und an zentralen Orten ausgelegt spricht er unter Umständen Lehrlinge an. In diesem Rahmen ist auch die Zeitungsanzeige zu nutzen, denn auch heute noch versuchen Lehrlinge eine Stelle über die Zeitung ausfindig zu machen. Eine Kombination aus allen Möglichkeiten bietet die optimale Strategie um Auszubildende für die ambulante Pflege finden zu können.

4 Tipps Auszubildende für die ambulante Pflege finden:

Tipp 1:Soziale Medien nutzen: Nutzen Unternehmen soziale Medien lassen sich die Zielgruppen schneller und aktiver erreichen. Vor allem die große Bandbreite an Nutzern kann schnell zu einem positiven Ergebnis führen.

Tipp 2:Jobbörsen verwenden: Jobbörsen sind ebenso wie Facebook und Co. optimal um schnell viele Schüler anzusprechen. Die Anzeige bei einer Jobbörse ist zumeist kostenfrei und kann von dem Unternehmen individuell gestaltet werden.

Tipp 3:Schulangebote nutzen: Schulen stellen Projekttage zur Verfügung, bei denen Unternehmen die Ausbildung vorstellen können. Ambulante Pflegeunternehmen sollten diese Tage nutzen, um den Beruf attraktiv darzustellen.

Tipp 4: Ausbildungskonditionen attraktiv gestalten: Unternehmen die attraktive Ausbildungskonditionen anbieten, finden wesentlich schneller einen Azubi. Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und andere Leistungen sind für Azubis wichtig.

 

Das sollte eine Ausbildungsanzeige besitzen

Anzeigen, welche online oder offline geschalten werden, müssen entsprechend Aufmerksamkeit erregen. Wie kann ein ambulanter Pflegedienst diese Anforderung umsetzen? Große Anzeigen mit einem ansprechenden Content sorgen für mehr Aufsehen. Sie wecken Interesse und veranlassen den Leser zum Verweilen.

Um das Interesse später in eine Handlung umzusetzen, muss die Anzeige einige wichtige Faktoren und Informationen enthalten. Das Unternehmen sollte sich widerspiegeln. Außerdem ist es angebracht, dass die entsprechenden Zahlungsmodalitäten vorhanden sind. Kann das Unternehmen Sonderleistungen bieten? Dann sollten auch diese Leistungen in der Anzeige inbegriffen sein. Damit aber nicht genug! Ambulante Pflegedienste sollten versuchen eine Einstellung nach der Lehrzeit in Aussicht zu stellen, denn dadurch lassen sich die meisten Lehrlinge anlocken.

Fazit: Auszubildende für die ambulante Pflege finden

Auszubildende zu finden ist nicht sonderlich einfach, denn die meisten Azubis sind von der ambulanten Pflege nicht sonderlich angetan. Wie lässt sich das ändern? Zukünftige Azubis müssen entsprechend auf den Beruf vorbereitet werden. Unternehmen sollten also über den Beruf informieren und dabei Vorteile und Nachteile anführen. Die Plattform für diese Informationen sind Schulen, das eigene Unternehmen und natürlich auch der Social Media Bereich. Unternehmen die hier aktiv sind können auf einen Zuspruch hoffen.

Anzeigen die online oder offline geschaltet werden, müssen Aufmerksamkeit erregen und sollten natürlich das Interesse der Schüler wecken. Deswegen sollten Unternehmen auf Content und Design achten. Mit diesen Aktionen lassen sich Auszubildende für die ambulante Pflege finden.

Barrierefrei wohnen und zu Hause alt werden

Wer sein Haus oder seine Wohnung für das Alter barrierefrei umrüsten kann, hat die Möglichkeit auch im Alter selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden zu wohnen und seinen Alltag selber zu bestimmen. Für viele ältere Menschen ist der Verbleib in der eigenen Wohnung sehr wichtig, denn das Gefühl von Geborgenheit und Zuversicht spielt eine enorme Rolle, um sich auch im Alter wertvoll zu fühlen.

Natürlich bieten Kommunen und auch Städte bereits barrierefreie Wohneinrichtungen an, die entsprechend die Wünsche und Bedürfnisse der Bewohner umsetzen. Wer jedoch nicht aus seinen eigenen vier Wänden weg möchte oder im Alter einen Umzug nicht mehr vornehmen will, der kann seine eigenen vier Wände so umbauen und gestalten, dass ein barrierefreies Wohnen möglich ist.

Was heißt barrierefrei Wohnen und zu Hause alt werden?

In Deutschland sind nur wenige Wohnungen wirklich für das Alter ausgelegt. Gerade einmal 4% sind wirklich barrierefrei und für das Wohnen im Alter gedacht. Doch was ist barrierefreies Wohnen eigentlich und wie genau wird es von den Gesetzen definiert. Der § 4 des BGB definiert den Begriff „barrierefrei“ wie folgt:

„Barrierefrei sind bauliche und sonstige Anlagen, Verkehrsmittel, technische Gebrauchsgegenstände, Systeme der Informationsverarbeitung, akustische und visuelle Informationsquellen und Kommunikationseinrichtungen sowie andere gestaltete Lebensbereiche, wenn sie für behinderte Menschen in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind.“

Im Alter ein selbstbestimmtes Leben führen

Für ältere Menschen bedeutet diese Definition, dass sie sich auch im Alter ein selbstbestimmtes Leben leisten können. Es ist möglich sich in der eigenen Wohnung frei zu bewegen. Dadurch entsteht ein Stück Lebensfreiheit. Im welchen Maße einen Wohnung barrierefrei sein muss und wie die baulichen Maßnahmen dazu aussehen, ist anhand der DIN-Norm 18040-2(Barrierefreies Bauen – Planungsgrundlagen – Teil 2: Wohnungen) geregelt. Diese DIN -Norm löst die beiden Vorgängernormen 18025-1 (Wohnungen für Rollstuhlbenutzer) und 18025-2 (Barrierefreie Wohnungen) ab. Wer sich also die zahlreichen baulichen Aspekte anschauen will, sollte diese DIN-Normen berücksichtigen und in die Bebauung mit einbinden.

Was ist bei der Umsetzung des barrierefrei wohnen und zu Hause alt werden zu beachten

Ist das barrierefreie Wohnen wirklich angedacht, so sollten verschiedene Aspekte berücksichtigt werden. Natürlich spielen die Pflegegrade eine enorme Rolle, denn je nach Pflegegrad sind verschiedene Möbelstücke und Beförderungsmittel anzuschaffen. Demnach sollten vor allem Wohnbereiche und das Badezimmer entsprechend umgerüstet werden.

Barrierefrei Wohnen und zu Hause alt werden ist also mit zahlreichen Aspekten verbunden. Die Betrachtung des Schlaf und Wohnbereiches sollte entsprechend genauer vorgenommen werden, denn hier ist Platz zu schaffen. Pflegebetten und andere Möbelstücke müssen leicht erreichbar sein und es muss für eventuelles Pflegepersonal ausreichend Platz zur Verfügung stehen. Türrahmen und Türdurchgänge sind zu erweitern, damit Rollstühle und Gehhilfen entsprechend zu verwenden sind.

Das Badezimmer barrierefrei umbauen

Das Badezimmer ist ein besonderer Raum, der zahlreiche Umbauten mit sich bringt. Duschen müssen ebenerdig sein und leicht zu erreichen. Zudem muss ausreichend Platz in der Dusche vorhanden sein, damit das spätere Pflegepersonal ausreichend agieren kann. Badewannen sind entsprechend zu entfernen oder aber ebenfalls so umzubauen, dass sie ohne eine Stufe oder ein Hindernis erreicht werden können.

Die Toilette ist mit einer Sitzerhöhung auszustatten und natürlich mit entsprechenden Haltegriffen. Weitere Umbaumaßnahmen sind entsprechend der Baustruktur anzupassen. Sind beispielsweise Treppen im Haus inbegriffen ist ein entsprechender Treppenlift nötig, um diese Hürde auch im Alter überwinden zu können. Natürlich muss auch der Eingangsbereich entsprechend barrierefrei erreichtet oder Umgebaut werden.

Barrierefrei wohnen und zu Hause alt werden – Wer darf Wohnräume anpassen?

Grundlegend kann jeder Bewohner seinen Wohnraum selber gestalten, egal ob im eigens gebauten Haus oder in einer Mietwohnung. Zu diesen Veränderungen gehören auch bauliche Maßnahmen um einen Wohnraum barrierefrei zu gestalten. Das sagen die Gesetze § 554a, Abs. 1, Satz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) aus. Um eine Veränderung in einer Mietwohnung vornehmen zu können ist die Zustimmung des Vermieters einzuholen. In den meisten Fällen gibt es in diesem Zusammenhang keine Probleme.

Wie kann man das Umbauen der Wohnungen finanzieren?

Natürlich ist der Umbau um barrierefrei wohnen und zu Hause alt werden zu können nicht zwangsläufig vollständig selber zu finanzieren. Es gibt für Hausbesitzer und auch für Mieter Finanzierungsmöglichkeiten. Eine Möglichkeit bietet die KfW Bank an. Diese gibt unterschiedliche Kredite zu günstigen Konditionen, um den Umbau zu ermöglichen.

Auch die Pflegekasse greift Menschen unter die Arme, wenn ein Umbau nötig ist. Hierfür sind jedoch verschiedene Richtlinien zu beachten. Zu diesen Richtlinien gehören Raumgrößen und natürlich auch verschiedene andere Aspekte. Wer sich also für einen Umbau entscheiden sollte weil das barrierefrei Wohnen und zu Hause alt werden angedacht sind, sollte sich bei der Pflegekasse entsprechend informieren.

Bei Mietern übernehmen teilweise die Vermieter die Kosten, denn durch den Umbau wird eine längere Vermietung der Objekte ermöglicht, was natürlich für Vermieter ein Vorteil ist.

Informationen vor dem Umbau einzuholen ist also mehr als sinnvoll und sollte berücksichtigt werden.

Das Fazit zum Thema Barrierefrei wohnen und zu Hause alt werden

Barrierefrei wohnen und zu Hause alt werden ist für viele Pflegebedürftige und Senioren eine Alternative zum Seniorenheim. Ist ein bestimmter Pflegegrad vorhanden, kann auch finanziell mit diversen Zuschüssen gerechnet werden.

 

 

 

 

 

 

Das richtige Netzwerk für ambulante Pflegedienste

Ein Netzwerk für ambulante Pflegedienste wird heutzutage immer wichtiger. Hierbei steht weniger die richtige Verkabelung der PC- Systeme im Vordergrund, sondern die Vernetzung mit Partnern und Interessenten. Hat der ambulante Pflegedienst ein passendes Netzwerk für seinen Bereich erschaffen, kann auch die Neukunden Akquise schneller vonstattengehen. Doch welche Partner sollten unbedingt in das Netzwerk für ambulante Pflegedienste dabei sein? Genau an diesem Punkt streiten sich die Geister und jeder hat wohl seine eigene Meinung.

 

Soziale Netzwerke für die ambulante Pflege nutzen

Facebook, Twitter und Google + sollten heutzutage in keinem Netzwerk mehr fehlen. Kostenlose Werbung ist das eine, aber auch die Präsenz des eigenen Unternehmens sollte bedacht werden. Mit Hilfe einer Facebook Unternehmensseite kann man jedem Interessenten Einblick in den Arbeitsalltag geben und nebenbei kann man in der ambulanten Pflege auch noch potenzielle Mitarbeiter finden. Aber auch Google + wird von zahlreichen Unternehmen heute noch unterschätzt. Suchen Angehörige nach dem passenden Pflegedienst, kann sich die Google Plus Eintragung mit dem richtigen Ranking schon bemerkbar machen. Wer schaut schon auf Seite 2 der Google Ergebnisse? Niemand! Deshalb sollte ein erfolgreiches Unternehmen in der ambulanten Pflege immer auf Seite 1 stehen. Twitter ist wohl eher Geschmackssache, kann aber durchaus bei dem Aufbau eines Netzwerkes sehr hilfreich sein.

 

Konkurrenz belebt das Netzwerk in der ambulanten Pflege

Viele ambulante Pflegedienste sehen ihre Mitbewerber als Konkurrenz. Aber warum? Jedes Unternehmen hat seine Stärken und Schwächen. Genau deshalb sollten in einem gut funktionierenden Netzwerk immer mehrere ambulante Pflegedienste anwesend sein. Schon allein der Austausch über die Pflege heute oder Tipps wie man am besten Mitarbeiter findet, können andere Unternehmen immer hilfreich sein. Auch bei der Versorgung von Patienten können sich ambulante Pflegedienste untereinander unter die Arme greifen. Ist man gerade selbst ausgebucht, kann man die Unternehmen in seinem Netzwerk empfehlen. Andersrum kann man auch von den anderen Netzwerk Teilnehmern diese Aktivitäten erwarten.

 

Produktiv und effizient im Netzwerk arbeiten

Ein Netzwerk kann besonders in schweren Zeiten sehr hilfreich sein, denn jedes Unternehmen kann von Gleichgesinnten schnelle Hilfe erwarten. Aber auch der Austausch über Neuerungen der Pflegeversicherung können schnell geklärt werden. Mit Hilfe eines gut ausgebauten Netzwerkes können auch die eigenen Mitarbeiter schnell über Neuerungen informiert werden. Denn auch die Mitarbeiter der ambulanten Pflege sollten in einem Netzwerk integriert werden. Genau so kann ein schneller Austausch wichtiger Informationen stattfinden.

Vernetzung des Netzwerkes auf der Webseite

Hat das Unternehmen eine gut strukturierte Webseite sollten auf jeden Fall die Social Media Kanäle direkt verlinkt sein. So kann man bei jeder Neuerung automatisiert auf den Kanälen diese Änderung oder das Update bekannt geben. Schneller geht es wohl kaum noch.

Patienten oder Angehörige – Teil des internen Netzwerkes?

Es ist natürlich jedem ambulanten Pflegedienst selbst überlassen, ob auch Patienten oder Angehörige einen Stammplatz im eigenen Netzwerk bekommen. Aber es sollte unbedingt bedacht werden, dass gerade Angehörige eine sehr große Hilfe sein können. Lob oder Kritik von Angehörigen kann jeder Zeit helfen, das eigene Unternehmen zu optimieren. Warum also auf solch wertvolle Stimmen verzichten?

 

Das Fazit zu das richtige Netzwerk für ambulante Pflegedienste

Das richtige Netzwerk für ambulante Pflegedienste sollte niemals vernachlässigt werden, wenn man mit dem Trend der Zeit gehen möchte. Soziale Netzwerke sind weitaus mehr als eine kostenlose Plattform für Werbung. Ehrliches Feedback kann einem Unternehmen auf jeden Fall immer das passende Netzwerk bieten.

Mitarbeiter halten und richtig führen in der ambulanten Pflege

Die ambulante Pflege ist ein Arbeitsbereich der viel Kraft und Motivation erfordert, denn täglich müssen Mitarbeiter sich Menschen in Krankheit und Leid ansehen und Ihnen Mut und Mitgefühl entgegenbringen. Für Unternehmen ist es demnach noch wichtiger Mitarbeiter halten und richtig führen zu können, denn nur zufriedene Mitarbeiter werden auf lange Sicht die Bewohner und Patienten entsprechend sorgsam behandeln. Das A und O einer gesunden Einstellung zum eigenen Job ist die Zufriedenheit mit dem Unternehmen, in dem man angestellt ist.

Wichtig ist es also Mitarbeiter halten und richtig führen zu können, um langfristig die stetige Neu Suche nach Mitarbeitern unterbinden zu können.

Die drastischen Fehler vieler ambulanter Pflegedienste

Bis heute machen Unternehmen und vor allem Führungskräfte in der ambulanten Pflege bei der Mitarbeiterführung viele Fehler, die meistens nicht nur das Klima im Betrieb stören, sondern eben auch Mitarbeiter zur Kündigung veranlassen. Zu den häufigsten Fehlern in der Mitarbeiterführung gehören sinnlose und nichtssagende Versprechen und Unverbindlichkeiten.

Auch die Nichteinbindung von Mitarbeitern und das fehlende Interesse an den Meinungen der Mitarbeiter können schnell zu einer Unterbesetzung des Unternehmens führen. Grundlegend lässt sich sagen, dass das Halten von Mitarbeitern nur ermöglicht wird, wenn die Führung der Mitarbeiter stimmt.

Mitarbeiter Meinungen anhören können Kündigungen verhindern

Ebenfalls ein drastischer Fehler ist das Mikromanagement, welches viele Unternehmen in der Pflege praktizieren. Das Mikromanagement zeichnet sich vor allem durch eine fehlende Kommunikation aus. Führungskräfte entscheiden über Projekte und Wege um diese zu erreichen, ohne die Meinung von Mitarbeitern einzuholen. Das führt schnell zu Problemen und Missgunst. Ein Faktor der in vielen Pflegeunternehmen zu einer Entlassungswelle führte. Um diese Entlassungen zu vermeiden und ein angenehmes und vor allem vertrauensvolles Umfeld zu schaffen ist die Mitarbeiterführung und somit das Halten der Belegschaft wichtig.

Mitarbeiter halten: Diese Tipps sollten Unternehmen beherzigen

Das Halten der Mitarbeiter ist insofern auch für Pflegeunternehmen wichtig, weil immer mehr Notstand im Personalbereich entsteht. Immer weniger Lehrlinge entscheiden sich für den Pflegeberuf. Deswegen ist es umso wichtiger die bestehenden Mitarbeiter zu halten. Um Mitarbeiter in einem Pflegeunternehmen halten zu können, sollten diese nachfolgenden Ratschläge genauer berücksichtigt werden:

  • Mitarbeiter mit Respekt behandeln
  • Sonderarbeiten und Überstunden eingrenzen
  • Kommunikation beibehalten
  • Arbeitsplätze frei gestalten lassen
  • Feedback geben / positiv und negativ
  • transparent sein

Vor allem Unternehmen die Entscheidungen transparent halten und bei verschiedenen Entscheidungen das Pflegepersonal mit einbinden (Anschaffung neuer Geräte, Gestaltungsfragen, Tagesabläufe usw.) werden längerfristig von diesem Führungsstil profitieren. Auch die Freigestaltung von Arbeitsplätzen und die Vergabe von Feedback bewirkt ein angenehmes und vor allem leistungsorientiertes Klima. Mitarbeiter werden sich schneller in ein Unternehmen einbringen und gerne dem Unternehmen angehören.

Natürlich spielt auch die Kommunikation eine enorme Rolle, denn nur so lassen sich Probleme im Unternehmen analysieren und beheben.

So handeln Führungskräfte der Pflegeinrichtung richtig

Die Führung über eine Pflegeeinrichtung ist nicht nur mit viel Arbeit verbunden, sondern auch mit enorm viel Verantwortung für Bewohner und Mitarbeiter. Gerade Patienten die ambulant betreut werden bedürfen einer besonderen Aufmerksamkeit. Deswegen ist die richtige Führung der Mitarbeiter elementar für die Umsetzung der Wünsche der Patienten.

Unternehmen sollten deswegen mit Integrität und visionär geführt werden. Kollegen und Mitarbeiter können zur Führungsebene nur Vertrauen erlangen, wenn diese mit Fachkompetenz und Verstand handelt. Sind sich Mitarbeiter bewusst, dass die Führungsebene die fachliche Kompetenz besitzt, ein Unternehmen in diesem Maßstab zu führen, dann baut sich Vertrauen auf. Dieses Vertrauen ist wiederum für die richtige Führung wichtig. Wer bei seinen Entscheidungen anschließend das Personal mit einbindet oder die Interessen des Personals berücksichtigt kann sicher sein, Mitarbeiter halten und richtig führen zu können.

Konkurrenz genau im Auge behalten

Auch die visionäre Führung von Mitarbeitern ist entscheidend. Es ist darauf zu achten, welche Bereiche sich bei der Konkurrenz verändern, die Mitarbeiter zu einem Wechsel anregen könnten. Die Analyse der Konkurrenz im Bezug auf Mitarbeiter und Mitarbeiterführung sind wichtig, um die eigenen Mitarbeiter halten zu können.

Auch bei der Mitarbeiterführung spielt die Transparenz wieder eine wichtige Rolle. Denn nur wenn die Führungsebene Entscheidungen und Abläufe transparent gestaltet können Mitarbeiter Entscheidungen verstehen und respektieren.

Erfolge in der ambulanten Pflege mit Mitarbeitern teilen

Mitarbeiter halten und richtig führen ist für Unternehmen in der Pflege sehr wichtig, deswegen sollten Erfolge nicht als Einzelprojekt betrachtet werden. Mitarbeiter sind an den Erfolgen eines Unternehmens zu beteiligen, sei es emotional oder geldlich bzw. material. Durch die Teilung der Erfolge fühlen sich Mitarbeiter verbunden mit dem Unternehmen und haben den Antrieb mehr Zeit und Energie in ihre Arbeit zu investieren.

Dadurch profitieren nicht nur das Personal, sondern auch die Patienten und schlussendlich auch das Unternehmen. Denn nur wenn die Mitarbeiter zufrieden sind wird der Kundenstamm wachsen und der Ruf des Unternehmens verbessert sich.

11 Tipps zur richtigen Führung des Pflegepersonals:

  • Mitarbeiter sind mit Respekt und Vertrauen zu behandeln
  • Führungspersonal sollte fachlich kompetent sein
  • Belohnungen der Mitarbeiter durch Aufmerksamkeiten oder Erfolgsteilungen
  • transparente Entscheidungspolitik
  • Mitbestimmung der Mitarbeiter
  • Probleme aufmerksam behandeln
  • Problemlösungen gemeinsam suchen
  • Feedback geben
  • besonders gute Leistungen belohnen
  • Freundlichkeit zu den Mitarbeitern
  • Arbeitsbereich eigenständig durch Mitarbeiter gestalten lassen

Das Fazit zu Mitarbeiter halten und richtig führen in der ambulanten Pflege

Wer als Unternehmen in der ambulanten Pflege auf seine Mitarbeiter bauen möchte, sollte genau wissen, wie man seine Mitarbeiter richtig führt. Gerade die Belohnung besonders guter Leistungen kann bei der Wertschätzung treuer Mitarbeiter sehr hilfreich sein. Aber auch die Kommunikation mit den Mitarbeitern der ambulanten Pflege sollte an erster Stelle stehen.

 

 

 

Webseite für ambulante Pflege – Aufbau und Struktur beachten

Als Unternehmen mit einer ambulanten Pflege ist man mit vielen Aufgaben  verbunden. Neben der häuslichen Pflege sollte man als Unternehmen natürlich auch die Aspekte der Kundengewinnung berücksichtigen. Denn nur wenn ausreichend Familien oder pflegebedürftige Patienten das Vertrauen zur ambulanten Pflege erhalten kann man als Unternehmen auf langfristige Sicht bestehen.

Aktuell sind die Pflegedienste immer stärker im Aufkommen, was natürlich eine enorme Konkurrenz schafft. Diese Konkurrenz sollten Unternehmen mit einem passenden Webauftritt beseitigen. Die Digitalisierung wird immer wichtiger, auch in der ambulanten Pflege. Denn es sind nicht die Pflegepatienten die ein Unternehmen suchen, sondern die Angehörigen!

Wichtige Merkmale einer Webseite für ambulante Pflege

Die Webseite für eine ambulante Pflege sollte entsprechende Merkmale aufweisen, damit Unternehmen sich präsentieren können. Diese Merkmale sind frei zu wählen und sollten zum Unternehmen passen, denn der Kunde möchte sich natürlich auf der Webseite informieren.

Der Aufbau einer Webseite sollte entsprechend kundenorientiert sein. Das bedeutet wiederum, dass die Informationen leicht zu erreichen sein müssen, denn kein potenzieller Kunde möchte lange nach Informationen suchen, vor allem nicht bei einer solchen Situation.

Deswegen ist es am sinnvollsten die Webseite mit verschiedenen klar definierten Unterseiten zu bestücken, auf denen sich Preise und Einrichtungen oder weiter Informationen zum Unternehmen befinden.

Zudem sollte eine Webseite, um Kunden zu überzeugen, immer die Mitarbeiter vorstellen. Natürlich möchten Kunden, in diesem Fall Patienten, wissen mit welchen Mitarbeitern sie umgehen. Deswegen sind kurze Profile natürlich entsprechend sinnvoll. Die Webseite für ambulante Pflege sollte also die Mitarbeiter, das Unternehmen und die Preis-Leistungen beinhalten.

 

Sonderinformationen auf der Webseite richtig platzieren

Die Sonderinformationen auf der Webseite sind als Bonus zu betrachten. Hier lassen sich Infos zu dem Unternehmen, Änderungen, Veranstaltungen oder relevante Informationen zu Pflegegraden einbinden. Pflegedienste, die diese Vielfalt an Informationen anbieten, sollten natürlich immer auf die Aktualität achten.

Struktur der Webseite entscheidet über Erfolg im Unternehmen

Die Struktur einer Webseite bestimmt darüber ob Patienten sich mit dem Unternehmen identifizieren können oder nicht. Deswegen sollte bei der Webseitenerstellung immer ein besonderes Augenmerk auf die Struktur gelegt werden. Diese kann sehr variabel gestaltet sein, denn je nach Webseiten-Anbieter lassen sich verschiedene Informationen und Seiten einbinden.

Wichtig ist es, dass die wichtigsten Informationen eines Unternehmens zur ambulanten Pflege immer auf der Startseite zu finden sind. Fotos und hilfreiche Infos sind ausschlaggebend dafür, dass Patienten sich auf der Webseite „geborgen“ fühlen. Es ist deswegen zu empfehlen Bilder auf der Startseite einzubetten. Diese zeigen das Unternehmen oder die Mitarbeiter, ebenso ist die Anschrift oder die Telefonnummer zu nutzen. Mit diesen Informationen kann bereits ein erster Kontakt zum Kunden erschaffen werden. Auf den Unterseiten können beispielsweise Preismodelle und Leistungen beschrieben sein. Auch die Kontaktaufnahme über ein Formular kann für viele Kunden eine Erleichterung darstellen. Deswegen sollten Unternehmen auch über diese Struktur nachdenken.

Professionelle Hilfe für die Webseite der ambulanten Pflege nutzen

Die Webseite zu erstellen ist oftmals mit vielen Herausforderungen verbunden. Neben dem klassischen Aussehen können Unternehmen Schriftarten, Inhalte und Layout bestimmen.  Statistiken haben gezeigt, dass Kunden vor allem auf gut aufgeräumten Webseiten zurechtkommen, deswegen ist es zwingend erforderlich die eigene Webseite entsprechend sinnvoll strukturiert zu gestalten.

Um eine eigene Webseite erstellen zu können, sind verschiedene Möglichkeiten der Umsetzung vorhanden. Es gibt die Gelegenheit eine Webseite durch einen „Profi“ erstellen zu lassen oder die Webseite durch Bausteine zusammenzusetzen.

Soll die Webseite eigenhändig entstehen, dann sollten Unternehmen Logos und Farbschemen mit einbauen. Ist die Unternehmensfarbe beispielsweise rot, dann sollte auch die Webseite diesem Layout folgen.

Webseitenbausteine und Layouts bringen Farbe ins Spiel

Webseitenbausteine sind sinnvoll, vor allem wenn die Webseite wenig Kosten verursachen soll. Durch bereits vorgefertigte Bausteine und Layouts lassen sich strukturierte Webseiten erstellen und online bringen.

Einzufügen sind nicht nur Farben, sondern auch Fotos und Logos. Demnach kann eine Webseite individuell erscheinen, auch wenn sie durch Bausteine erstellt wurde. Wenn das Unternehmen selbst mit der Erstellung der Webseite überfordert ist, bietet sich eine Konsultierung eines Marketing Experten an.

Vorteile einer professionellen Webseite:

  • Dauerhafte Werbung für die ambulante Pflege
  • Webseitengestaltung nach Wunsch
  • Individualität möglich
  • Webseite kann schnell online gehen
  • Aufbau und Struktur lassen sich bestimmen

Ambulante Pflege Unternehmen – Kontaktformular ist Pflicht

Unternehmen in der Ambulanten Pflege sollten sich immer bewusst sein, dass Kunden und zukünftige Patienten über die Webseite eine Kontaktaufnahme suchen. Deswegen ist das Kontaktformular und eine schnell erreichbare Telefonnummer für eventuelle Rückfragen ein Muss.

Das Fazit zu Webseite für ambulante Pflege – Aufbau und Struktur beachten

Der Aufbau und die Struktur einer Webseite entscheiden auch in der ambulanten Pflege über Erfolg oder Misserfolg. Wer dauerhaft sein Unternehmen via Webseiten Gestaltung präsentieren möchte, muss auch Aktualisierungen durchführen. Fotos und verschiedene Layouts bringen mit Hilfe eines Farbspieles Abwechslung auf die Webseite. Ist man selbst nicht vertraut mit der Webseitengestaltung, sollte ein Fachmann beauftragt werden.