Fünf große Fehler beim Zeitmanagement

Es gibt fünf große Fehler beim Zeitmanagement, die Ihre Pläne durcheinander bringen oder gar ganze Terminplaner zum Schwitzen bringen. Dabei ist ein erfolgreiches Zeitmanagement für viele Menschen ein wichtiger Faktor für den beruflichen Erfolg. Für andere Menschen ist es für den Erfolg zwar nicht zwangsläufig von Bedeutung, kann aber die Balance zwischen Arbeit und Freizeit zu sehr in Richtung Arbeit verschieben.

Das Zeitmanagement muss dafür nicht hundertprozentig perfekt sein. Ein paar große Fehler, die häufig gemacht werden, sollten sie allerdings schon vermeiden. Hier sind fünf der häufigsten Fehler im Zeitmanagement.

 

#1 Keine oder falsche Ziele setzen

Den Ausgangspunkt für ein gutes Zeitmanagement legt grundsätzlich das Setzen von Zielen. Um Ihre Zeit vernünftig planen zu können, müssen Sie schließlich möglichst genau wissen, wo Sie wann sein wollen.

Setzen Sie sich daher klar definierte Ziele. Ein Ziel wie “Ich möchte meine Umsätze steigern”, ist dabei eher schlecht gewählt. Hier fehlt sowohl die Messbarkeit, als auch die zeitliche Komponente. Besser wäre “Ich möchte in drei Monaten einen Umsatz von 10.000 € erreichen.” Mit diesem Ziel haben Sie einen klaren, messbaren Punkt an dem Sie in einem bestimmten Zeitraum ankommen wollen.

 

#2 Keine ToDo-Liste haben

Um Ihre Zeit vernünftig einteilen zu können, müssen Sie wissen, was überhaupt zu tun ist. Andernfalls neigt man dazu, untätig herum zu sitzen und sich zu fragen, was jetzt überhaupt erledigt werden muss. Ohne ToDo-Liste kann es auch passieren, dass Sie bestimmte Aufgaben vergessen oder Sie zu einem schlecht gewählten Zeitpunkt erledigen.

Planen Sie sich am besten in Ihrem Kalender Zeiten ein, in denen Sie Ihre ToDo Listen für die nächsten Tage erstellen. Sonntag Abends lässt sich z.B. gut eine Wochen ToDo-Liste erstellen und kurz vor Feierabend erstellen Sie sich die ToDo-Liste für den nächsten Tag.

 

#3 Ablenkung und Prokrastination

De beste ToDo-Liste bringt Sie Ihren Zielen natürlich nur dann näher, wenn Sie diese auch konsequent umsetzen. Dafür müssen Sie zunächst erstmal anfangen. Hier scheitert es bereits bei nicht wenig Personen.

Das liegt oft an Ängsten und daran, dass man sich selbst unter Druck setzt. Setzen Sie dafür Ihre Ziele realistisch. Sie sollten sich wirklich vorstellen können, diese Ziele auch in der Zeit zu erreichen. Des Weiteren sollten Sie sich nicht selbst verurteilen, wenn Sie etwas nicht so hin bekommen, wie gedacht. Niemand ist perfekt!

Prokrastination entsteht aber auch während der Arbeit. Wenn Sie viel Ablenkung haben, dann konzentrieren Sie sich nunmal auf andere Dinge und nicht auf das Wesentliche. Sorgen Sie daher für ein ablenkungsfreies Umfeld. Sowohl in der Realität, als auch auf Ihrem Computer. Facebook, E-Mails & Co können genauso ablenkend sein, wie ein unordentlicher Arbeitsplatz oder andere Menschen, die ständig etwas von einem wollen.

 

#4 Mit den falschen Dingen beschäftigt sein

Bei der Planung Ihrer ToDo-Listen sollten Sie sich fragen, welche Aufgaben Sie Ihren Zielen wirklich näher bringen. Viele Aufgaben rauben nur Ihre Zeit, sind aber relativ unwichtig oder zweitrangig. Manche Aufgaben können auch genauso gut von Mitarbeitern erledigt oder einfach ausgelagert werden. Dadurch haben Sie mehr Zeit für die wirklich wichtigen Aufgaben.

 

#5 Fehlende Pausen

Natürlich kommen Sie Ihren Zielen in der Zeit näher, in der Sie arbeiten. Arbeiten Sie zu lange an einem Stück, dann werden Sie allerdings unkonzentriert. Sie bringen nicht mehr die Leistung, zu der Sie eigentlich fähig sind und sind leichter ablenkbar.

Sorgen Sie daher für regelmäßige Pausen. Dafür können Sie die Pomodoro-Technik verwenden. Außerdem sollten Sie spätestens alle vier Stunden eine Pause von 15 – 30 Minuten einlegen. Besser früher.

In den Pausen haben Sie auch Zeit für unwichtige Dinge, wie Nachrichten auf Ihrem Smartphone zu schreiben. Dadurch fällt es Ihnen einfacher, auf diese Dinge während der Arbeit zu verzichten.
Wenn Sie sich zunächst nur darauf konzentrieren, diese fünf Fehler zu vermeiden, dann werden Sie in der nächsten Zeit eine starke Steigerung Ihrer Produktivität feststellen. Notieren Sie sich am besten vorher und nachher, was Sie an einem Arbeitstag alles geschafft haben.

 

Interessante Links

Zum Internetauftritt für Pflegedienste.
Wir machen Pflegemarketing für Sie.
Mehr zum Thema Pflege lesen. Jetzt um Pflegemagazin.
Mehr zum PSG II.
Offene Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen.
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.