Die Diakonie ist eine Kurzform für ‚Diakonische Werke‘ und bezeichnet Pflegeinstitutionen, die einen kirchlichen Träger haben. Der Begriff ‚Diakonie‘ kommt aus dem Griechischen und bedeutet ‚Dienste‘ oder ‚Diener‘ für den Menschen. Seit den 90er Jahren bezeichnet der Begriff Diakonie hauptsächlich soziale Pflegeeinrichtungen für ältere Menschen. Allerdings bieten Diakoniezentren auch Beratung und Unterstützung bei verschiedenen sozialen Fragen an. Früher gehörten noch viele Krankenhäuser zu bestimmten diakonischen Organisationen, allerdings haben sich viele Hospitäler zu eigenständigen und gemeinnützigen GmbHs umbenannt.

<<< Zurück zum Lexikon Pflege >>>

Die Caritas ist eine internationale Hilfsorganisation der römisch-katholischen Kirche, die zum Dachverband der organisierten Caritas in Deutschland gehört (Deutscher Caritasverband), rechtlich jedoch selbstständig ist. Der internationale Hauptsitz liegt im Vatikan und auch die Leitideen der Organisation liegen den Lehren der katholischen Kirche zu Grunde. Neben Altenpflegeheime besitzt die Caritas auch eine Vielzahl an Jugendwohnheimen, Behindertenhilfe und Sozialberatungsstellen.

<<< Zurück zum Lexikon Pflege >>>