Kurzzeitpflege

Kurzzeitpflege erklärt: Bei manchen Pflegebedürftigen kann es vorkommen, dass sie für einen kurzen Zeitraum eine vollstationäre Pflege benötigen. Dazu kommt es vorwiegend nach einem Krankenhausaufenthalt oder wenn die aktuelle Pflegeperson ausfällt. Diesen Zeitraum, der vollstationären Pflege, bezeichnet man als Kurzzeitpflege. Die Kurzzeitpflege dauert für gewöhnlich vier Wochen, kann ggf. aber auch durch die Leistungen der Verhinderungspflege aufgestockt werden. In diesem Fall verringert sich allerdings der Leistungsumfang der Verhinderungspflege für das laufende Kalenderjahr. Der Leistungsumfang der Pflegeversicherung, für vier Wochen Kurzzeitpflege, beträgt 1612€.

<<< Zurück zum Lexikon Pflege >>>