Pflegestärkungsgesetz

Als Ergebnis der Förderung nach mehr Unterstützung in dem Pflegebereich verabschiedete die Bundesregierung das Pflegestärkungsgesetz I und II, kurz PSG I und PSG II. Das erste Pflegestärkungsgesetz bezieht sich auf die vergrößerte finanzielle Unterstützung der Pflegebedürftigen hinsichtlich der Leistungen für eine ambulante und stationäre Pflege. Zudem wurden die Unterstützung für häusliche Pflege ausgeweitet, sodass die pflegende Angehörige Entlastet werden. Das zweite Pflegestärkungsgesetz beinhaltet eine Veränderung des Begutachtungsverfahrens von Pflegebedürftigkeit und eine des Pflegebedürftigkeitsbegriffes selbst. Zudem steht die individuelle Förderung im Mittelpunkt der neuen Pflegegesetze.

<<< Zurück zum Lexikon Pflege >>>