Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung ist ein Teil der deutschen Sozialversicherung und existiert seit 1995. Somit geht ein Teil vom Einkommen auch an die Pflegeversicherungen, damit eine finanzielle Absicherung existiert, falls es zu einer Pflegebedürftigkeit kommt. Jede Person, die als pflichtversichert gilt, ist automatisch auch pflegeversichert. Die Träger sind die Pflegekassen, die wiederum ein Teil der Krankenkassen sind. Wie hoch die monatlichen Abgaben an die Pflegekassen sind, richtete sich nach dem Einkommen, wobei auch die Pflegeversicherung eine Beitragsbemessungsgrenze hat. Die Leistungen, die getragen werden, richten sich nach der erreichten Pflegestufe und nach der Art der Pflege (häuslich oder stationär).

Mehr erfahren? Zurück zur

<<< Zurück zum Lexikon Pflege >>>