Qualitätsmängel

Qualitätsmangel erklärt: Regelmäßig wird die Qualität der Leistungen von ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen bewertet. Werden bei dieser Qualitätsprüfung Fehler, falsche Routinen oder ein falscher Umgang mit den Patienten aufgedeckt, wird von einem Qualitätsmangel gesprochen. Bei der Qualitätsprüfung werden vier Bereiche unter die Lupe genommen: die pflegerische und medizinische Versorgung, der soziale Umgang, die Betreuung von psychisch Kranken oder Patienten mit einer neurologischen Erkrankung (z. Bsp. Demenz) und das Wohnen, die Verpflegung und die Hygiene als vierter Bereich. Falls eine Einrichtung Qualitätsmängel aufweist, stellt die Prüfinstitution eine Frist, bis zu der die Mängel beseitigt werden müssen und vollzieht eine Wiederholungsprüfung. Werden Mängel nicht beseitigt, verlieren die Pflegeeinrichtungen ihren Anspruch auf eine finanzielle Unterstützung und müssen schließen.

 

<<< Zurück zum Lexikon Pflege >>>