Selektivvertrag

Der Selektivvertrag ist das Gegenstück zum Kollektivvertrag. Während beim Kollektivvertrag Landesverbände der Krankenkassen Verträge mit den kassenärztlichen Vereinigungen schließen, besteht ein Selektivvertrag nur zwischen den Ärzten, Ärzteverbänden oder ärztlichen Gemeinschaften und einer Krankenkasse. Hierbei können die Leistungserbringer und die Verbände der Leistungserbringer individuelle Vertragserbringungen mit den einzelnen Krankenkassen aushandeln. Bei spezialisierten Ärzten oder Krankenhäusern werden häufig Selektivverträge abgeschlossen.

<<< Zurück zum Lexikon Pflege >>>