Pflegeberatung online – Vorteile und wichtige Tipps

Möglicherweise sehen Sie sich überraschend mit dem Thema der häuslichen Pflege konfrontiert und sind nun auf der Suche nach ersten Informationen. Die gute Nachricht: Sie sind nicht alleine und es gibt zahlreiche Informationsquellen, die Ihnen bei grundlegenden Fragen weiterhelfen können.

Eine davon ist die so genannte Online-Pflegeberatung, die es mittlerweile bei einer ganzen Reihe von Anbietern gibt.

Doch was kann eine solche Online-Pflegeberatung eigentlich leisten? Wo hat sie ihre Grenzen? Und was sollten Sie auf alle Fälle beachten?

Wie funktioniert Online-Pflegeberatung?

Oft handelt es sich bei einer Online-Pflegeberatung um ein Computerprogramm, das Sie mit Ihren Angaben zu Ihrer Situation bzw. der Ihres Angehörigen „füttern“. Das Programm ermittelt daraufhin, ob und welchen Anspruch Sie auf bestimmte Leistungen der Pflegekasse haben. Selbstverständlich kann das Ergebnis dieses Computerprogramms nur so exakt sein wie Ihre Eingaben.

In vielen Fällen erhalten sie am Schluss einen fertig ausgefüllten Antrag, den Sie herunterladen bzw. ausdrucken können, um ihn bei den zuständigen Stellen einzureichen.

Die Online-Pflegeberatung hilft bei Fragen nach der Pflegebedürftigkeit, der Änderung der Pflegestufe, der Beantragung zusätzlicher Betreuungsleistung und von Pflegehilfsmitteln und vielem mehr.

Wo erhalten Sie Online-Pflegeberatung?

Wie erwähnt, gibt es mittlerweile zahlreiche Anbieter. Achten Sie darauf, ob das Angebot gratis oder kostenpflichtig ist: Kassen, aber auch Organisationen wie die Arbeiterwohlfahrt usw. bieten normalerweise eine kostenlose Pflegeberatung; es gibt aber auch kommerzielle Anbieter. Diese verlangen eine Gebühr für die Benutzung des Programms.

Persönliche Online-Beratung

Wenn Sie einen menschlichen Kommunikationspartner statt eines Computerprogramms wünschen, hilft das Internet ebenfalls weiter. Viele Kassen und Organisationen bieten eine individuelle Online-Pflegeberatung: Sie geben auf der entsprechenden Webseite Ihre E-Mail-Adresse und einige weitere Angaben ein und schildern in einem Textfeld Ihr Anliegen. Nachdem Sie das Formular abgesandt haben, erhalten sie nach einer Weile eine individuelle Antwort.

Pflegeberatung vor Ort muss bei bestimmten Themen sein

Zwar sind all diese Angebote zwar durchaus sinnvoll und für die erste Orientierung eine echte Hilfe – bei bestimmten Themen, wie etwa der Pflegeplanung und -organisation ist eine Pflegeberatung von Angesicht zu Angesicht und am besten vor Ort bei Ihnen oder Ihrem Angehörigen jedoch unumgänglich.
 

Interessante Links

Zum Internetauftritt für Pflegedienste.
Wir machen Pflegemarketing für Sie.
Mehr zum Thema Pflege lesen. Jetzt um Pflegemagazin.
Mehr zum PSG II.
Offene Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen.