So vergessen Sie weniger

Wir haben heutzutage eine ganze Menge um die Ohren – So vergessen Sie weniger. Dabei sollen wir uns auch noch an möglichst jede Kleinigkeit erinnern. Das klappt natürlich nicht immer. Vergessen wir etwas, bedeutet das schnell, dass unsere Zeitplanung nicht auf geht oder wir uns sonstigen Komplikationen aussetzen müssen. Ein paar kleine Tricks, mit denen wir weniger vergessen, können uns den Tag daher wesentlich einfacher machen.

 

Verändern Sie etwas, dass Ihnen später auf jeden Fall auffällt

Wenn Sie sich später wieder an etwas erinnern müssen, dann können Sie etwas in der Umgebung verändern, das Ihnen später auf jeden Fall auffällt. Legen Sie ein Kissen an einen Platz, an den es nicht gehört, krempeln Sie einen Ärmel um oder Stecken Sie Ihren Schlüssel in die andere Hosentasche. Dadurch, dass etwas anders ist, werden Sie ständig daran erinnert, das Sie noch etwas tun oder im Kopf behalten müssen.

 

Verwenden Sie große Zettel für Notizen

Ein kleiner Notizzettel fällt in der Hosentasche kaum auf. Auch das Portemonnaie wird dadurch kaum dicker. Mit einem DIN A4 Zettel sieht das schon ganz anders aus. Zusammengeknüllt spüren Sie ihn sehr deutlich in der Hosentasche und auch gefaltet wird er Ihnen im Portemonnaie wesentlich eher auffallen. Damit wissen Sie jederzeit, dass da noch diese Notiz auf Sie wartet.

 

Machen Sie sich Erinnerungen

So ziemlich jeder hat heutzutage ein Smartphone in der Tasche. Müssen Sie sich zu einer bestimmten Zeit an etwas bestimmtes erinnern, dann können Sie sich einfach einen Alarm erstellen oder einen Termin mit Erinnerung in Ihrem digitalen Kalender eintragen.

 

Schaffen Sie Verbindungen

Sie müssen sich an einem bestimmten Ort an etwas erinnern? Dann stellen Sie sich direkt einen Gegenstand an diesem Ort vor und denken Sie sich: “Wenn ich das sehe, muss ich mich an XYZ erinnern”. Das schafft Ihnen eine kleine Brücke in Ihrem Kopf und macht das Erinnern damit sehr einfach.

 

Machen Sie sich das Lesen Ihres Aufgabenzettels zu einer neuen Gewohnheit

Wenn Sie für gewöhnlich eine recht lange ToDo-Liste haben, dann notieren Sie sich diese Liste immer einen Abend vorher. Das erste, was Sie dann am nächsten Tag bei Arbeitsbeginn machen, ist diese Liste neben Ihren Arbeitsplatz zu legen. Nach jeder getanen Aufgabe, brauchen Sie nur noch die nächste abzulesen und direkt zu bearbeiten. Damit bleibt demnächst garantiert keine Aufgabe mehr unerledigt.
Machen Sie sich diese Tipps zu nutze. Picken Sie sich raus, was zu Ihnen passt und vergessen auch Sie von nun an weniger.
 

Interessante Links

Zum Internetauftritt für Pflegedienste.
Wir machen Pflegemarketing für Sie.
Mehr zum Thema Pflege lesen. Jetzt um Pflegemagazin.
Mehr zum PSG II.
Offene Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen.
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.