Beiträge

Mobilität ist oftmals gleichbedeutend mit Freiheit und Lebensfreude. Wer schon jemals in seiner Bewegung eingeschränkt war, weiß wie mühselig der Alltag werden kann. Die Gehfähigkeit bestimmt die Lebensführung und somit die Selbstständigkeit. Doch wer Schwierigkeiten beim Gehen hat oder aufgrund einer Erkrankung gehandicapt ist, kann sich dennoch seine Unabhängigkeit bewahren. Durch eine Gehhilfe können Betroffene Unsicherheiten beim Gehen ausgleichen sowie die eigene Stabilität und Balance erhöhen. Im Idealfall wird durch eine Gehhilfe auch die aufrechte Körperhaltung unterstützt. So steigt die Lebensqualität und die Fitness wird außerdem gefördert.
Weiterlesen

Nicht immer reichen die Nulltarif-Hörgeräte aus, die der Hörgeräte-Akustiker im Angebot führen muss. Je nach Resthörvermögen und Anforderungen kann der Hörgerätekauf sehr schnell sehr teuer werden. Welche Bezuschussungsmöglichkeiten neben dem Erstattungsbeitrag von der Krankenkasse noch zur Verfügung stehen, erfahren Sie hier im Kurzüberblick.
Weiterlesen

Ob in der Wohnung oder draußen – ein Rollator kann für Menschen nach einer Hüft- oder Rücken-Operation oder mit altersbedingt unsicherem Gang eine große Hilfe darstellen. Dennoch stehen zahlreiche vom Arzt verschriebene Rollatoren nach kurzer Zeit unbenutzt in der Ecke. Weiterlesen

Plötzlich wird ein Angehöriger pflegebedürftig, neben den gängigen Hilfsmitteln wie Pflegebett oder Badewannenlift werden noch eine Menge an kleinen Hilfsmitteln benötigt um den Pflegealtag zu erleichtern.
Weiterlesen

Für die Pflege Ihres Angehörigen benötigen Sie regelmäßig Medikamente und Hilfsmittel. Die üblichen Zuzahlungen hierfür liegen in folgendem Rahmen:

  • 10 % des Preises bis (maximal 10 Euro) pro Verbrauchsmittel
  • 10 % des Preises (aber mindestens 5 und maximal 10 Euro) für Medikamente, Heilbehandlungen wie etwa Massage und Physiotherapie, Verbandsmaterial und Hilfsmittel.

Auch wenn Sie der Meinung sind, die jährliche Belastungsgrenze nicht zu erreichen, die eine Zuzahlungsbefreiung ermöglichen würde, bewahren Sie unbedingt alle Belege auf. Denn am Jahresende stellen Sie womöglich fest, dass Ihr Zuzahlungsbetrag die Belastungsgrenze doch deutlich übertroffen hat. Und wer hat heute schon Geld zu verschenken?
Weiterlesen

Bezahlen Sie die Stromkosten selbst, die durch elektrisch betriebene Hilfsmittel wie Wechseldruckmatratze, Elektrorollstuhl oder Lifter verursacht werden? Dann geht es Ihnen wie zahlreichen Ihrer Mitmenschen, die sich in der häuslichen Pflege um einen Angehörigen kümmern.
Weiterlesen